Methoden

 

Man kann den Menschen sehen im Modell einer Zwiebel, wo Schicht um Schicht abgetragen wird um zum wahren Kern zu stossen. Auch das Modell der Spirale ist zutreffend das darauf hinweist, dass immer wieder die gleichen Themen aus jeweils anderen Perspektiven auftauchen und verarbeitet werden.

Im Zentrum meiner Coachings, Beratungen und Hilfestellung steht der Mensch, wie er ist, wie er sich wahrnimmt und welche Wunden und Belastungen er sich bewusst ist. Daraus kommt der Wunsch nach Veränderung. Bei meiner Begleitung geht es erstmal darum die Wünsche nach Veränderung von aussen (Partnern, Kollegen, Chefs oder Untergegebenen) nach innen zu führen, dass heisst von einem Gefühl von Schuldzuweisung oder der Suchen nach äusseren Ursachen zurück zur eigenen Verantwortung zu gehen. In anderen Worten: Schuld in Verantwortung, Opferdasein in einen verantwortungsvollen Umgang mit seinen Ressourcen und Beschränkungen zu verwandeln.

 

 

 

 

Methoden die sich dabei als hilfreich herausgestellt haben sind:

  • Aktives Zuhören ohne Urteilen
  • Das Selbst (der Kern, das Bewusstsein, die Seele etc.) ist in jedem Mensch unabhängig von seinen Taten, Fähigkeiten oder seiner Vergangenheit vorhanden und jeder Mensch kann Zugang dazu finden. Es gibt verschiedene Wege um Zugang zum Selbst zu finden und diesen Zugang zu stärken.
  • Die „Journey“ nach Brandon Bays: eine faszinierende Technik, um in (auch bisher als bedrohlich empfundene) Emotionen hinein zu sinken und dabei zu entdecken, dass im Kern einer Emotion immer eine andere noch tiefere auftaucht. Beim Hindurchsinken durch die emotionalen „Lagen“ kommt schliesslich der Punkt, wo aus einer „negativen“ Emotion eine sog. „Quellerfahrung“ auftaucht. Das sind Seinszustände der Entspannung, Ausdehnung, des Friedens, der Stille, der Freude, Akzeptanz, der Liebe oder ähnlichen Empfindungen. Dies ist keine Fähigkeit, die man Lernen muss. Jedem Mensch ist es ohne Vorerfahrung möglich in diese Zustände zu gelangen, da jeder von uns die Möglichkeit hat sich vorurteilsfrei einer Emotion zu ergeben.
  • Inner Family System ist ein vom amerikanischen Psychologen Richard Schwartz entwickeltes Modell, das sehr hilfreich ist um innere belastende Anteile zu entdecken und diese von ihren Lasten und negativen Überzeugungen zu befreien. Extremes Verhalten ist immer mit extremen Gefühlen verbunden. Ich begleite Menschen, damit diese einen urteilsfreien Zugang zu schwierigen Anteilen finden und diese erst einmal kennen zu lernen. Wenn diese inneren Teile mit Mitgefühl betrachtet werden und ihnen zugehört wird, stellt sich heraus, dass sie immer positive Absichten haben, auch wenn das ausgelebte Verhalten oder die Wirkung auf das innere System äusserst destruktiv sind. Der Klient erlebt wie die gewissen Teilen innewohnende Belastung abgebaut werden kann. Dies geschieht ohne Zwang und Druck, dafür mit viel Verständnis und dem Bezeugen der meist kleinkindlichen Verletzungen.